Vergangene Aktion in der Bogenstraße: Sichere Schulradwege für Hamburgs Kinder!

By | 30. Januar 2018

Wir vom Radentscheid Hamburg setzen uns ein für eine bessere Radinfrastruktur in Hamburg. Eine Radinfrastruktur, die für alle Arten von Radfahrern eine Verbesserung darstellt, also auch für Schulkinder und Senioren. Wir sind der Ansicht, dass eine Radinfrastruktur, die für Kinder gut ist, für Alle gut ist. Daher wollen wir mit unserer ersten Aktion beim Thema Schulradwege ansetzen.

Daher haben wir am 21. Februar mit Unterstützung der Initiative KURS FAHRRADSTADT unsere erste Aktion zum Thema Schulradwege in der Bogenstraße vor der Ida-Ehre-Schule und dem Helene-Lange-Gymnasium durchgeführt. Dies war die Auftaktveranstaltung, es folgt jetzt bis zur Kidical Mass Anfang Juni jeden Monat eine entsprechende Aktion, wo wir uns in Hamburg vor eine Schule stellen und für sicherere Schulradwege demonstrieren. Die nächste Aktion findet am 28. März vor dem Gymnasium Allee in der Max-Brauer-Allee statt.

Auch die Medien haben über die Aktion in der Bogenstraße berichtet:
Hamburger AbendblattZEITNDR Hamburg Journal (19m17s)Eppendorfer Wochenblatt (S. 3)Eimsbütteler Nachrichten

One thought on “Vergangene Aktion in der Bogenstraße: Sichere Schulradwege für Hamburgs Kinder!

  1. Julia Bischof

    Vielen Dank, dass das mal endlich einer in Angriff nimmt. Ich bin jetzt 30 Jahre lang in Hamburg teils ausschließlich, teils weit überwiegend Fahrrad gefahren. Seit die Radwege auf die Straße verlegt werden, fahre ich deutlich mehr mit dem Auto. Weder will ich mitten in der Abgaswolke stehen noch fühle ich mich auf der Straße sicherer. Dann lieber Radweg und bei Einmündungen auf die Abbieger achten. Oder eben eine vernünftige Abgrenzung zum Autofahrstreifen.

    Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.