Unsere Ziele

Breite und geschützte Radwege an allen Hauptstraßen

Die Stadt Hamburg schafft entlang der Hauptverkehrsstraßen ab dem dritten Jahr nach Annahme der Vorlage pro Kalenderjahr mindestens 30 km Radwege. Dabei werden zwei Kreuzungen bzw. Einmündungen stets lückenlos miteinander verbunden.

Fahrradstraßen ohne motorisierten Durchgangsverkehr

Innerhalb von Wohngebieten werden für die Errichtung des Radverkehrsnetzes Fahrradstraßen ausgewiesen. Die Fahrradstraßen sind auch für den motorisierten Anliegerverkehr zugängig und weisen Parkmöglichkeiten aus. Für den motorisierten Durchgangsverkehr sind sie undurchlässig. 

Geschützte Kreuzungen nach niederländischem Muster

Die vier wesentlichen Designelemente der geschützten Kreuzung sind:

  • Vorgezogene Schutzinseln in allen vier Kreuzungspunkten,
  • Vorgezogene Haltelinien für den Radverkehr,
  • Verschwenkungen vor den Fahrbahnüberführungen für Rad- und Fußverkehr,
  • Rad- und fußverkehrsfreundliche Ampelschaltungen.

weitere Ziele

Aktuelles

22. März 2020
  • Kidical Mass

    22. März 2020  14:30 - 17:00
    Schanzenpark, Schröderstiftstraße, 20357 Hamburg, Deutschland

weitere Termine

Pressespiegel

„Wir wollen weg von der verbreiteten Auto-first-Politik“

Eine Hamburger Initiative legt einen Zwölf-Punkte-Plan für den Mobilitätsausbau vor und will diesen notfalls per Volksentscheid durchsetzen. Autos sollen durch „protected-bike-lanes“ das Fahren und Parken auf dem Radstreifen erschwert werden.
Weiterlesen auf welt.de

Blogbeiträge

  • Radentscheid Hamburg will Verhandlungen mit der Bürgerschaft fortsetzen
    RADENTSCHEID Radfahren für Alle – auch Kinder und Seniorinnen und Senioren sollen sicher in Hamburg Rad fahren können. Mit dem Radentscheid soll Hamburg zu einer lebenswerteren Stadt werden. 12 Ziele für Hamburg MITMACHEN Mit verschiedenen Aktionen und Veranstaltungen rund ums Fahrrad treten wir nach außen. Im Fokus steht derzeit die Vorbereitung des Volksbegehren. Unterstützer werden […]
  • Double Use of Evaluation oder “In God we trust. Everything else, bring data.”
    Das obige Zitat stammt aus dem Buch von Jeanette Sadik-Khan, Commissioner of New York City Department of Transportation unter Bürgermeister Bloomberg: ‘Streetfight, Handbook for an Urban Revolution‘. Eine zentrale Forderung des Radentscheid Hamburg ist die Evaluation des Hamburger Radverkehrs. 11. Evaluation und wissenschaftliche Begleitung des Radverkehrsgesetzes a) Evaluation des Radverkehrs Der Radverkehr in Hamburg wird im Zweijahresabstand […]
  • Radentscheid Hamburg startet Verhandlungen mit dem Senat
    Brückenkaffee zum Auftakt der Verhandlungen Hamburg, 11.11. 2019.  Wieder rückt ein wichtiger Tag für den Radentscheid Hamburg näher: Am Donnerstag, den 14. November 2019, starten um 15.00 Uhr die Verhandlungen zwischen der Volksinitiative und dem Hamburger Senat. Dann werden sich fünf Vertreter*innen des Radentscheid Hamburg und die zwei regierenden Parteien der Hansestadt an einen Tisch setzen, […]
  • Radentscheid schließt Volksentscheid mit 22.614 Unterschriften ab
    Liebe Radfahrenden in Hamburg! Am Morgen des 20. Septembers 2019 war es endlich soweit: wir vom Radentscheid hatten unseren Termin im Rathaus, um die Listen mit insgesamt 22.614 Unterschriften für unseren Volksentscheid abzugeben. Standesgemäß haben wir die mehrere Kilo schweren Pakete im Lastenrad transportiert. Ehrlich gesagt, waren wir alle ein wenig aufgeregt, dass alles klappt, […]
  • Radentscheid Hamburg sehr zufrieden mit Unterschriftensammlung
    Mindestanzahl der 10.000 Unterschriften schon um 50% überschritten. Angepeilt sind 20.000 als Endstand.Hamburg, den 6. August 2019.  Der Radentscheid Hamburg freut sich, das Minimalziel seiner Ende März gestarteten Volksinitiative „Sicheres Radfahren für alle, überall in Hamburg“ deutlich übertroffen zu haben. Bereits im Juli erreichte die Zahl der gesammelten Unterschriften von Hamburger Bürger*innen die Marke von 10.000. […]
  • Zum Stand der Unterschriftensammlung
    Als wir Ende März unsere 12 Ziele beim Hamburger Senat einreichten, haben wir uns zum Ziel gesetzt, innerhalb der ersten drei Monate 10.000 Unterschriften zu sammeln, die Mindestanforderung für das Gelingen der Volksinitiative. Das haben wir geschafft, auch mit der großen Unterstützung von vielen Radfahrenden bei uns an Elbe und Alster. Nun sollen die Sammelerfolge […]

Weiterlesen