Rückblick auf vergangene Aktionen

Demonstration für sichere Schulradwege, Teil 1.

Durch eine Menschenkette gechützte Schüler auf dem Weg zum Unterricht, Bogenstraße Hamburg, 21.02.2018

Bogenstraße in Eimsbüttel, 21. Februar 2018
In den frühen Morgenstunden des 28. März trafen sich Radentscheidler und Freunde des Radentscheid um den Radfahrstreifen vor der Ida-Ehre-Schule und dem Helene-Lange Gymnasium mit einer Menschenkette auf der Begrenzungslinie zu einem vor dem Kraftfahrzeugverkehr geschützten Radstreifen zu machen. Bei kalter, aber trockener Witterung freuten wir uns über jeden der zahlreichen Radler, die unsere Menschenkette passierten.
Mit der Aktion wollten wir die Aufmerksamkeit darauf richten, dass wir die in Hamburg of Bevorzugte Lösung der aufgepinselten Radstreifen nicht nur für gefährlich, sondern auch absolut unzureichend finden, um Menschen aller Altersklassen und Radfahrer-Fähigkeiten zum Umstieg und Aufstieg aufs Rad zu bewegen.

Presse: Hamburger Abendblatt, Eimsbütteler-Nachrichten

Demonstration für sichere Schulradwege, Teil 2.

Max-Brauer-Allee in Hamburg-Altona, 28. März 2018
Am 28. März trafen sich Radentscheidler und Freunde des Radentscheid vor dem Gymnasium Allee in der Max-Brauer-Allee, um den Schülern einen durch eine Menschenkette geschützten Radweg zu ermöglichen.
Gerade die Max-Brauer-Allee ist ein Paradebeispiel von Radfahrinfrastruktur, die man keinem Radfahrer zumuten möchte. Starke Kfz-Verkehrsbelastung durch Lieferverkehr, MIV und Busse ohne zumutbare Wege für Radfahrer drängen diese schutzsuchend auf den Gehweg.
Weil wir von Radentscheid Hamburg eine sichere Rad-Infrastruktur für alle fordern, stellten wir uns bei nasskaltem Wetter mit unseren Freunden schützend vor die mutigen Radler

Kidical Mass Hamburg

Von der Alsterwiese Schwanenwiek in den Stadtpark, 3. Juni 2018
Was die Großen Radfahrer in Hamburg schon lange jeden letzten Freitag im Monat begeistert, wollten wir mit dieser Aktion auch den kleinen Radlern nahe bringen. Gemeinsam mit Hamburgs Familien trafen wir uns also zu einer schönen Protestfahrt, um aufzuzeigen, dass auch Kinder mit und ohne Eltern auf Hamburgs Straßen unterwegs sein möchten. Und so kamen selbst die ganz kleinen mit ihren Laufrädern um ohne lärmenden Verkehr, mit gleichgesinnten und Freunden, sicher von der Alsterwiese zum Stadpark zu radeln. Abgerundet wurde die Veranstaltung mit einem Picknick im grünen Stadtpark

Ausschnitt aus der ersten Kidical Mass des Radentscheid Hamburg

Hinterlasse einen Kommentar

avatar
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei